Herzlich willkommen

bei der Berliner Selbsthilfegruppe für Nahtoderfahrungen & Nachtodkontakte

Dem Tode sehr nahe, was bedeutet das?

 

Übergreifend stellt sich eine

Nahtoderfahrung

als ein besonderer Bewusstseinszustand dar, der dann eintreten kann,

wenn ein Mensch an der Schwelle zum Tod steht und einen Einblick

in eine bisher unbekannte Welt des Daseins erlebt.

 

Auch

Nachtodkontakte

können umwälzende Erfahrungen sein,

aus denen ein neuer Blick auf das Leben und den Tod entstehen kann.

 

Jeder, der ein Nahtoderlebnis oder einen Nachtodkontakt hatte, ist bei uns herzlich willkommen.

 

Wir treffen uns einmal im Monat, immer am ersten Freitag

im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf,

Günther-Zemla-Haus, Unionhilfwerk,

Eichhorster Weg 32, 13435 Berlin, (nahe U/S-Bahn Wittenau)

 

Danach sitzen wir oft noch im nahegelegenen Restaurant beisammen.

 

Erstbesucher werden gebeten, sich zunächst über das Unionhilfswerk anzumelden.

Tel: 030 4164842

https://www.unionhilfswerk.de/angebote/beratung-unterstuetzung/selbsthilfe-und-stadtteilzentrum.html

 

 

Die Gruppe wurde im Jahr 2011 von Rita Jolowicz gegründet.

 

Termine      Wir hören zu       Videos       Links